Datenwiederherstellung | Die beste Datenrettungssoftware für alle Fälle

Datenrettungssoftware von Stellar ist ein muss für Datenwiederherstellung. Der Verlust von Daten, seien es nun wichtige Dokumente, Ordner, gesammelte Musik oder alte Fotos, gleicht für viele einem Weltuntergang. Gründe für verlorene Daten gibt es unzählige. Entweder man sie versehentlich selbst, es gibt ein Software-Update oder das Laufwerk hat seine Lebensdauer überschritten.

Das Schlimmste daran ist, dass direkt das Gefühl entsteht, nichts machen zu können, um die Daten wiederherzustellen. Das muss aber nicht unbedingt sein, denn die Datenwiederherstellung ist mittlerweile nicht nur möglich, sondern ganz normal.

Gratis Stellar Data Recovery 1 GB

Die wichtigsten Fakten zur Datenwiederherstellung

Der Verlust von Daten ist kein individuelles oder hausgemachtes Problem, sondern ist in der Technologiebranche seit Beginn allseits bekannt. Aufgrund dessen haben sich die Softwareentwickler dem Problem angenommen und Datenrettungssoftware für den Ernstfall entwickelt. Große Unternehmen und Entwickler nutzen diese bereits seit geraumer Zeit, um wichtige Daten und Informationen abzusichern und im Notfall wiederherzustellen.

Aber auch Du als Normalverbraucher kannst darauf zurückgreifen. Dabei ist es völlig irrelevant, wie groß oder klein, welches Format oder welchen Stellenwert diese Daten für Dich haben. Eine Data Recovery Software stellt alle Arten von Dateien und Formaten sicher und effizient wieder her. Aber, welche ist die beste?

Wir haben uns der Frage angenommen und die Arbeit gemacht, um einmal die besten Programme für eine Daten Recovery zu suchen, zu evaluieren und aufzulisten. In der Liste sind kostenlose Versionen sowie hochprofessionelle Premium Software enthalten.

Datenwiederherstellung

Die beste Software zur Datenwiederherstellung is Stellar Data Recovery

Datenrettung Software: Mit Free Windows Datenrettungssoftware ist man in der Lage, alle verlorenen oder gelöschten Dateien, darunter Office-Dokumente, E-Mails, Tabellen, Präsentationen, Fotos, Videos, Audiodateien und vieles mehr, wiederherzustellen.

  • Die Software arbeitet mit einer simplen Zwei Schritte Recovery – was ist wiederherzustellen und von welchem Speicherort?
  • Stellt alle Dateitypen wieder her – darunter auch Office-Dokumente, Fotos, E-Mails, Videos usw.
  • Die Wiederherstellung von Daten bis zu 1 GB ist kostenfrei
  • Die Daten können von Festplatten, SD-Karten, USB Sticks, Kameras, formatierten Partitionen sowie Camcordern wiederhergestellt werden
  • Zeigt vorab eine Vorschau der Dateien, welche wiederherstellbar sind.
  • Ist kompatibel mit Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista, XP und Mac.

Interessante Tipps zur Sicherheit

Password Boss Reviews | Passwörter verwalten – leicht gemacht

Heute geht es um die sichere Verwaltung von Passwörtern. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen Details rund um den ...

9.4
2 ThePhotostick Mobile Test | Wertvolle Erinnerungen absichern

ThePhotostick Mobile Test | Wertvolle Erinnerungen absichern

Der ThePhotostick Mobile Test. Fotos halten die schönsten Momente im Leben fest und ermöglichen es sich immer wieder in ...

9

Was bedeutet die Datenwiederherstellung?

Im Prinzip verrät der Name bereits, was eine Datenwiederherstellung ist: Die Rettung von Computerdaten. Die Grundlage für den Prozess einer Datenwiederherstellung ist der Verlust von Daten durch versehentliches Löschen, technisches Versagen des Datenträgers oder durch Fehler der Software. Das geschieht sogar schneller, als man denken mag und wenn es erst einmal so weit ist, sitzt man zunächst ratlos vor dem Bildschirm. Denn es gehen nicht nur private, sondern natürlich auch berufliche Daten, wichtige Dokumente oder Urkunden verloren. Dann kommt eine Datenwiederherstellungssoftware zum Einsatz, welche die Daten von verschiedenen Speichermedien wiederherstellt.

datenrettung

Wie funktioniert Software zur Datenwiederherstellung?

Wie bereits erwähnt, gibt es viele Gründe, warum Dateien gelöscht werden oder verloren gehen. Das Gute ist aber, dass eine Datenrettung Software in der Regel selbst dann funktioniert, wenn das Speichermedium stark beschädigt, zerkratzt, verbrannt und sogar ganz zerstört wurde. Selbst bei extrem schweren Fällen ist eine Wiederherstellung möglich, auch wenn der Prozess aufwendiger wird. Und der Aufwand richtet sich immer danach, wie stark der Datenträger beschädigt ist.

Nun kommen wir aber zum Punkt, wie die Wiederherstellung von Daten am Computer funktioniert? Das hängt grundsätzlich davon ab, wie die Datei verloren ging. Je nach der Ursache des Datenverlusts richten sich die Prozesse der Wiederherstellung anders aus. Die häufigsten Arten des Datenverlusts sind die folgenden:

1
Eine gelöschte Datei

Man muss nur mal kurz etwas unaufmerksam sein und eine Datei auf dem Laufwerk wird versehentlich gelöscht. Das sollte aber kein Problem sein, denn alle gelöschten Dateien bleiben auf dem Laufwerk erhalten, bis sie von einer anderen Datei überschrieben werden. Falls man die Datei direkt wiederherstellt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Datei wiederherstellbar und auch schnell wieder auf dem Laufwerk ist. Ist es allerdings so, dass nach dem Löschen der Datei etwas auf dem Computer gemacht wird, (bestes beispielsweise ein Systemupdate) kann das unter Umständen dazu führen, dass die Datei überschrieben wird und nicht wiederherstellbar ist.

Deshalb gilt die Regel, im Falle des versehentlichen Löschens von Dateien, nichts mehr am Computer zu machen. Sogar die Nutzung des Webbrowsers kann dazu führen, dass die Dateien überschrieben werden und somit nicht wiederherzustellen sind. Solltest Du aber noch nicht über eine Software zur Wiederherstellung Deiner Daten verfügen, kannst Du direkt nach dem Löschen nach den Datenwiederherstellungsdiensten suchen, welche mittels Algorithmen die Festplatte durchsuchen und ermitteln, wo die Dateien physisch gespeichert wurden. Mit einem wenig Geduld sind die Dateien schnell gefunden und werden sofort wiederhergestellt. Die Datenrettung Software hat also gute Dienste erwiesen.

2
Beschädige Dateien

Jeder kennt sie und jeder fürchtet sie, die Warnung „Beschädigte Festplatte„. Aber auch hier gibt es eine gute Nachricht, denn selbst in diesem Fall ist es immer noch möglich, die Dateien komplett wiederherzustellen. Der Grund dafür ist, dass in der Regel „nur“ das Betriebssystem beschädigt ist, die Dateien aber völlig in Ordnung sind. Um dieses Problem zu beheben ist es bereits ausreichend, den Inhalt von der alten Festplatte auf einen neuen Datenträger zu kopieren.

Es kommt aber auch vor, dass die Partitionstabelle beschädigt ist. Dann muss eine komplexere Datenrettung Software Anwendung auf der Festplatte angewendet werden. Eine solche Software kann die Partitionstabelle oft noch bei schweren Schäden reparieren und somit die Dateien rückstandslos wiederherstellen. Falls die Partitionstabelle aber nicht repariert werden kann, kann diese immer noch ausreichend Informationen bereitstellen, um die Dateien wiederherzustellen.

3
Die Formatierung

Das Formatieren eines Datenträgers bedeutet, dass alle Dateien, die auf der Festplatte gespeichert sind, restlos gelöscht werden. Dennoch ist es möglich, dass Dateien wiederhergestellt werden können. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit für eine Wiederherstellung und die Menge an wiederhergestellten Daten ist, hängt von der Art der Formatierung ab. Die sogenannten FAT-Dateisysteme zerstören eine große Menge an Daten, wodurch die Wiederherstellung dieser schwieriger und nicht unbedingt sehr effizient sein wird.

Die NTFS-Dateisysteme allerdings, weisen eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit für eine Datenwiederherstellung auf, falls diese mit dem gleichen Dateisystem überschrieben werden. Sind ausreichend Informationen vorhanden, kann man mit einer Datenrettungssoftware das Dateisystem reparieren und die verlorenen Dateien finden, um diese wiederherzustellen.

Eine Data Recovery Software, wie beispielsweise von Hersteller Stellar erhältlich ist, verfügt über eine ausgefeilte Scan-Funktion, welche beinahe jegliche Art von verlorenen Daten finden und wiederherstellen kann.

4
Ein physischer Schaden

Ein beschädigtes Laufwerk ist sehr schwierig und aufwendig zu reparieren. Daher wird empfohlen, diese komplexe Arbeit einer Fachkraft zu überlassen. Bei dem Prozess werden die beschädigten Teile des Laufwerks gerichtet oder ausgewechselt und die beschädigten Sektionen der Festplatte mit einer speziellen Software repariert.

datenrettung software So wählen Sie die beste Software für die Computer Data Recovery aus:

Wiederherstellung von Computerdaten: Das Prinzip einer Data Recovery und die einzelnen Prozesse, die stattfinden, um die verlorenen Daten wiederzuerlangen oder die Punkte, die eine gute Software ausmachen, sind nicht jedem User bekannt. Das ist mittlerweile aber auch nicht mehr unbedingt notwendig. Denn es gibt eine riesige Auswahl an sehr guten Software-Produkten, welche die Daten sicher, schnell und effizient wiederherstellen. Um aber in der Lage zu sein und abwiegen zu können, welche Software die geeignetste ist, gibt es ein paar Anhaltspunkte, welche auf jeden Fall bei der Auswahl beachtet werden sollten:

  • Passt die Data Recovery Software zu dem Betriebssystem? Nicht jede Software wird von jedem Betriebssystem unterstützt, deshalb muss vor dem Kauf geprüft werden, ob das Programm für Windows oder Mac entwickelt wurde.
  • Eine simple Anwendung: Die Data Recovery sollte einfach umzusetzen sein und die Data Recovery Software keine zusätzlichen Tools benötigen.
  • Passt die Software auf den Dateityp, welcher wiederhergestellt werden soll? Vor dem Kauf ist sicherzustellen, dass die ausgewählte Software den Typ oder das Format der verlorenen Datei auch wirklich wiederherstellen kann. Unter Umständen kann es sein, dass eine Software für die Computer Data Recovery von zum Beispiel Bilder oder Musik nicht geeignet ist.
  • Enthält die Software weitere Funktionen, wie beispielsweise ein praktisches Backup, das sogar online läuft?
  • Wird eine Vorschau von Dateien angezeigt, die wiederherstellt werden können? Diese Funktion ist unglaublich zeitsparend und weniger nervenaufreibend, vor allem wenn man sich nicht sicher ist, wo genau die verlorenen Daten gespeichert waren. Damit ist es möglich, vor der Wiederherstellung festzustellen, ob man auch wirklich die richtigen Dateien wiederherstellt.
  • Ist es möglich, selbst nach einem Partitionierungsfehler die Dateien wiederherzustellen?
  • Stellt die Software auch Daten wieder her, welche nicht nur entfernt, sondern sogar aus dem Papierkorb ausgeleert wurden?

Die grundlegenden Fragen

Das sind die grundlegenden Fragen, welche man sich vor dem Kauf einer Data Recovery Software stellen muss. Eine gute Software sollte natürlich in der Lage sein, alle Daten wiederherzustellen, unabhängig davon, wie kompliziert und umfangreich der Verlust oder schwerwiegend die Beschädigung des Datenträgers ist. Es versteht sich von selbst, dass die Software einfach zu bedienen sein sollte, damit sie auch nicht-technisch versiert genutzt werden kann. Des Weiteren ist es aber auch von Vorteil, einen Softwarehersteller mit gutem Kundenservice zu finden. Dieser sollte bei Fragen, Anliegen und Problemen schnell und kompetent weiterhelfen.

Ist eine kostenfreie Datenrettungssoftware für meine Ansprüche ausreichend?

Die Wiederherstellung verlorener und beschädigter Daten ist kein leichtes Unterfangen und das Risiko, dass die Daten doch verloren gehen, möchte niemand eingehen. Deshalb stellt sich bei vielen die berechtigte Frage, ob eine kostenfreie Software für solch eine komplexe Aufgabe ausreichend ist. Die Zweifel sind leider mehr als berechtigt, denn eine kostenfreie Software kann mehr Schaden anrichten als sie einem an Nutzen bringt. Zudem sind kostenlose Software-Produkte in der Regel nicht mit allen Funktionen ausgestattet, welche man braucht, um die Datenwiederherstellung sicher oder komplett durchzuführen. In diesem Fall sollte man auf die Qualität, Sicherheit und Effizienz der Software achten und nicht auf den Preis.

Es gibt Fälle einiger kostenfreier Produkte, welche während dem Prozess der Wiederherstellung die Dateien so sehr beschädigt haben, dass diese in der Tat verloren und nicht mehr sicherbar waren.

Heutzutage passiert das zum Glück nicht mehr so oft. Greift man aber unwissentlich auf ein älteres Daten Recovery Programm zurück, können die Daten, welche man eigentlich wiederherstellen wollte, möglicherweise für immer verloren gehen.

Die Suche nach verlorenen Dateien sowie die Wiederherstellung ist ein sehr komplexer Vorgang. Und kostenlose Software verfügen in den meisten Fällen nicht über die Qualität, Effizienz und Sicherheit, um die verlorenen Dateien zu finden und sie voll und ganz wiederherzustellen. Es kann durchaus sein, dass die Software während dem Scan nach den verlorenen Dateien diese überschreibt, wodurch sie dann unbrauchbar wären.

Um weitere Informationen über das Thema Data Recovery und eine umfangreiche Evaluierung der einzelnen Software-Produkte zu erhalten, solltest Du Dir unsere Bewertungen zu den besten Anbietern mal ansehen. Alle in dem Test enthaltenen Produkte haben wir auf Herz und Nieren getestet, indem wir sie verschiedenen Härtetests, einer Computer Data Recovery, unterzogen haben. Auf der Basis der erhobenen Testresultate sind wir in der Lage, genaue Einschätzungen und Bewertungen abzugeben, wie effizient die Software-Produkte sind. Dabei ging es um verlorene Daten und deren Wiederherstellung von den simpelsten bis hin zu den komplexesten Fällen.

Es ist außerdem gut zu wissen, dass einige der besten Data Recovery Software eine kostenlose Premium Testversion für einen bestimmten Zeitraum anbieten. Somit kann man sich noch vor dem Kauf oder Abschluss eines Abos selbst ein Bild machen und trotzdem von Sekunden eins an alle Funktionen nutzen.

Gratis Stellar Data Recovery 1 GB

Datenrettung Software: Die Kosten für die Wiederherstellung von Daten?

Hinsichtlich des Preises, der für eine Data Recovery aufgebracht werden muss, ist es wichtig zu bedenken, wie umfangreich die Prozesse der Software sind und wie komplex die Programmierung einer solchen Software ist. Außerdem lohnt sich der einmalige Kauf, selbst wenn man mit einem Preis zwischen hundert bis tausend Dollar rechnen muss. Allerdings sind die Ausgaben für eine Datenwiederherstellungssoftware weitaus leichter hinzunehmen, als der Verlust von wichtigen Dateien.

In diesem Artikel bin ich bereits darauf eingegangen, dass die Prozesse einer Data Recovery Software davon abhängen, wie die Daten verloren gingen, in welchem Umfang und wie schwerwiegend das Speichermedium beschädigt ist. Deshalb variieren die Prozesse, um ein Laufwerk zu reparieren und die Dateien wiederherzustellen. Falls die Wiederherstellung so einfach wie das Löschen der Datei ist, sind die Aussichten für eine vollständige Daten Recovery sehr vielversprechend. Ist das Laufwerk aber physisch beschädigt, wird der Prozess komplexer und aufwendiger. Es gibt keine Garantie und unter Umständen ist eine Wiederherstellung nicht möglich.

Falls der Computer eine Warnung anzeigt, dass das Laufwerk beschädigt ist und ein Datenverlust droht, müssen sofort Daten Recovery Maßnahmen ergriffen werden. Wenn man die Warnungen ignoriert und wiederholt auf die beschädigten Daten zugreift, ohne diese zu sichern, führt das dazu, dass das Computer Data Recovery immer komplexer wird und der Verlust von Dateien immer wahrscheinlicher. Dann kann selbst die beste Data Recovery Software nicht mehr helfen.

Deshalb ist es entscheidend, ein physisch beschädigtes Laufwerk immer sofort zu reparieren, sobald die erste Warnung oder andere Hinweise aufkommen.

Kommt es zum Ernstfall und man verfügt selbst nicht über die nötige Software, sollte die Suche nach einem vertrauenswürdigen Dienstleister für Data Recovery der erste Schritt sein. Dabei ist die aufgewendete Zeit von entscheidender Bedeutung für die Dateien.

Bevor man aber jemand unbekanntem die eigenen vertraulichen Daten zur Sicherung überlässt, sollten die folgenden Punkte beachtet werden:
  • Es ist sicherzustellen, dass das Unternehmen oder der Dienstleister seriös ist und einen gewissen Bekanntheitsgrad, für dessen Daten Recovery vorweisen kann. Das ist ganz schnell durch eine online Überprüfung von Empfehlungen sowie Kundenrezensionen herauszufinden.
  • Die Mitarbeiter von professionellen Datenwiederherstellungsfirmen müssen über Zertifizierungen verfügen, welche deren Qualifikationen und Vertrauenswürdigkeit belegen. Nur so kann man sich sicher sein, dass die Datenretter mit sensiblen Daten umgehen und sie auch mit hoher Wahrscheinlichkeit wiederherstellen können.
  • Ein guter Dienstleister für Data Recovery sollte in der Lage sein mehrere Probleme behandeln, z. B. Daten auf einem Gerät zu sichern, das mehrfach beschädigt ist.
  • Online-Bewertungen sind ein erstklassiges Qualitätsmerkmal, um festzustellen, wie das Unternehmen den Kundenservice abwickelt. Sie müssen in der Lage sein, einen qualitativ hochwertigen Kundenservice zu liefern und in jedem Fall die Daten Recovery mit größter Sorgfalt zu behandeln.

Gratis Stellar Data Recovery 1 GB

9.7 Testergebnis
Data Recovery Software

Eine simple Anwendung
9.3
1 Jahr helpdesk
9.5
Zuverlässige Firma
10
Gratis 1 GB
10
PROS
  • Eine simple Anwendung
  • kompatibel mit Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista, XP und Mac.
  • Wiederherstellung von Daten bis zu 1 GB ist kostenfrei
  • Stellt alle Dateitypen wieder her
CONS
  • Ein physischer Schaden kann natürlich nicht werden wiederhergestellt

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar