PrivateVPN | Erfahrung und Kosten

PrivateVPN unser Erfahrung. Der Test des PrivateVPN Dienstes steht schon lange auf meiner To Do-Liste. Aber ich hatte so viele Artikel für DiebestenVPN.de zu schreiben, dass ich vier Hände gebraucht hätte, um der vielen Texten Herr zu werden. Nun hat mich PrivateVPN kontaktiert und um einen Beitrag gebeten – ich konnte nun nicht mehr nein sagen. Daher gibt es jetzt den lange ersehnten Artikel zu PrivateVPN.

PrivateVPN: Sicher surfen … und noch Vieles mehr

Zunächst einmal möchte ich die Frage beantworten, woher der Anbieter eigentlich kommt – nämlich aus Schweden. Das Land Schweden zählt zu den sogenannten „14-Augen-Ländern“, einer Kooperation, die von den USA und Großbritannien ins Leben gerufen wurde und die Zusammenarbeit der Geheimdienste der jeweiligen Länder betrifft. Dies lässt einen zunächst einmal aufhorchen in Sachen Schutz der Privatsphäre.

privatevpn

Aber: PrivateVPN fährt eine strikte No-Log Politik und stellt damit den Schutz der Privatsphäre sicher. Auf diese Weise ist die Anonymität bei sämtlichen Online-Aktivitäten zu jeder Zeit sichergestellt. Sie können unerkannt und sicher surfen – und dies auf sämtlichen Geräten.

Darüber hinaus bietet PrivateVPN jeweils native Apps für Windows, Mac, Android sowie iOS. Zudem sind bis zu sechs Logins parallel möglich.

Mit über 80 Servern in 52 verschiedenen Ländern erhalten Sie Zugang zu den beliebtesten Webseiten, auf die Sie normalerweise, ohne VPN, eingeschränkten Zugriff hätten, darunter Seiten in Australien, Kanada, Großbritannien und USA. Premium Server ermöglichen zudem das Video Streaming in HD Qualität sowie den Torrent Download.

Sicher surfen mit verschiedenen Paketen und Preisen

privatvpn

PrivateVPN bietet ein Paket an, das sämtliche Funktionen des VPN Dienstes beinhaltet. Bezüglich der Laufzeit können Sie sich zwischen einem Monat, drei Monaten und einem Jahr entscheiden. Wie man oben auf dem Screenshot sehen kann, ist PrivateVPN absolut bezahlbar. Zudem gibt es eine Promotion Aktion mit 20 Prozent Rabatt. Selbst mit einem Monatsabonnement bietet PrivateVPN einen sehr guten Preis. Dies ist derselbe Preis wie bei ExpressVPN für ein Jahresabonnement, wobei die Services nicht wirklich vergleichbar sind. Zudem sollten Sie im Auge behalten, dass Sie für diesen Preis bis zu sechs Geräte parallel mit dem VPN verbinden können. So können Sie die VPN Verbindung mit Ihrer Familie und Ihren Freunden teilen sowie auf sechs Geräten gleichzeitig sicher surfen – und natürlich auch die Kosten teilen.

Darüber hinaus können Sie PrivateVPN auch erst einmal ausprobieren und für einen Tag kostenlos auszuprobieren – inklusive Geld-zurück-Garantie innerhalb von 30 Tagen. Alternativ ist es möglich, den Geschenk-Code zum Ausprobieren zu nutzen. Hierfür müssen Sie einfach nur den VPN Dienst auf deren Seite kontaktieren.

20% RABATT+ 5 MONATE EXTRA
PrivateVPN Coupon – begrenztes Angebot

DieBestenVPN.de Leser erhalten einen Monat gratis und 20 Prozent Rabatt.

PrivateVPN im Detail

Thema Eigenschaften
Verbindungsdaten unbegrenzt
Das Netzwerk Privat
Verschlüsselung Military 256 bit
Serverwechsel unbegrenzt
Server 80+
IP adressen nicht verfügbar
Protokolle OpenVPN (TCP, UDP), L2TP/IPSEC, PPTP, IKEv2
Clients für Windows, Mac, iOS, Android
Unterstützung Open Unterstützung für SSL-basierte Open VPN-Protokolle mit 256-bit Verschlüsselung
VPN OpenVPN Protokoll mit einem 256-bit Verschlüsselung
Kundenservice Forum, ticket
Geld zurück Möglichkeit des Rücktritts innerhalb von 30 Tagen
Abgedeckten Länder Es werden 52 Länder abgedeckt
Multi inloggen bis zu 6 Logins gleichzeitig möglich

Zwei verschiedene Nutzeroberflächen: Einfach und fortgeschritten

Ich habe schon so viele VPNs getestet, mit denen man sicher surfen kann, aber so etwas habe ich noch nie gesehen: Meistens erhält man mit seinem VPN eine minimierte Nutzeroberfläche oder eine komplette Oberfläche. PrivateVPN wiederum bietet zwei vollumfängliche Nuteroberflächen an. Die eine ist für weniger versierte Nutzer und verfügt über die Möglichkeit, den Server auszusuchen und den Verbindungs-Button zu klicken – einfach, aber effizient. Und man merkt während der Bedienung, dass es sich um eine richtige Software handelt, nicht nur um ein Widget.

Wenn Sie auf den „Advanced“ Button unten rechts klicken, erhalten Sie Zugang zur zweiten Nutzeroberfläche. Auf dem Dashboard lassen sich der Serverort und das Protokoll auswählen. Auch wenn PrivateVPN die Auswahl zwischen mehreren Protokollen anbietet, würde ich Ihnen OpenVPN empfehlen, das die die höchste Geschwindigkeit und den größten Schutz bietet, um sicher zu surfen.

privatevpn

Über diese Oberfläche gelangen Sie zudem zu den Einstellungen, um PrivateVPN zu optimieren. Wie man weiter unten auf dem Screenshot erkennen kann, sind die Einstellungen limitiert. Es gibt drei verschiedene Funktionen, die man aktivieren oder deaktivieren kann. Den Start des Clients sowie die automatische Verbindung beim Hochfahren des Rechners und die automatische wiederholte Verbindung. Zudem war ich bezüglich der Spracheinstellungen neugierig und habe auf das Sprach-Drop-Down-Menü geklickt: Derzeit ist nur Englisch verfügbar, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass es hier zukünftig ein Update auch mit anderen Sprachen geben wird.

Zu guter Letzt gibt es noch einen Tab namens „Connection Guard“. Hier findet man Sicherheitsfunktionen, um den Schutz der Privatsphäre zu gewährleisten. Diese drei Funktionen sollten für den besten Schutz aktiviert werden: IPv6 Leak

privatevpn

Schutz, DNS Leak Schutz und Kill Switch. So haben Sie einen umfassenden Schutz und können sicher surfen.

Funktioniert Netflix mit PrivateVPN?

Ja! Wenn Sie einen VPN Dienst suchen, mit dem Sie US Netflix ansehen möchten, sei es zuhause oder vom Ausland aus, sind Sie mit PrivateVPN genau richtig beraten. PrivateVPN promotet ein auf Netflix perfekt zugeschnittenes VPN – und sie haben Recht. Besuchen Sie deren Seite, um mehr darüber zu erfahren, wie sich über die VPN Server die Netflix Blockade aufheben lässt, damit Sie Ihr Lieblingsprogramm anschauen können.

Als ich diesen Beitrag über PrivateVPN geschrieben habe, waren folgende Server verfügbar:

USA – Buffalo

USA – New York City

USA – Los Angeles

Kanada – Toronto

UK – London 1

UK – London 2

Frankreich – Paris

Dänemark – Kopenhagen

Finnland – Helsinki

Deutschland – Frankfurt 1

Norwegen – Oslo

Polen – Warschau

Schweden – Kista

Schweden – Stockholm

Schweiz – Zürich

Niederlande – Amsterdam 1

 

PrivateVPN und Torrent

PrivateVPN ist absolut Torrent-freundlich. Zudem können Sie im Gegensatz zu anderen VPN Providern jeden Server nutzen. Allerdings empfehle ich Ihnen sich mit einem Server in einem der Länder zu verbinden, die eine umfassende Sicherheit bieten und die Privatsphäre des Nutzers schützen, wie dies zum Beispiel bei Servern in Schweden der Fall ist.

Darüber hinaus verfolgt PrivateVPN eine strikte No-Log-Politik. So können Sie tatsächlich vollkommen anonym und unerkannt Torrents herunterladen.

Kill Switch

Hinzu kommt, dass Sie keinesfalls Torrents ohne Kill Switch Funktion herunterladen sollten. Aus diesem Grund ist bei PrivateVPN diese Funktion auch direkt integriert sowie voreingestellt.

Sollten Sie nicht wissen, was Kill Switch genau bedeutet, erkläre ich es Ihnen hier gerne noch einmal kurz. Bei Kill Switch handelt es sich um eine Einstellung, die Ihren gesamten Internetverkehr stoppt, sobald die VPN Verbindung abbricht. Und dies ist gerade bei Windows keine Seltenheit. Ohne die Kill Switch Funktion würden die Daten ungeschützt weiter kursieren, und die IP Adresse würde ersichtlich werden. Damit wäre Ihre Anonymität nicht mehr gewährleistet. Kill Switch verhindert dies und zählt daher zu einer hilfreichen und sehr wichtigen Funktion des VPNs.

Schutz vor DNS Leaks

PrivateVPN bietet einen effizienten Schutz vor DNS Leaks – IPv4 sowie IPv6 Protokolle. So können Sie sicher sein, dass alles über den VPN Tunnel läuft und Ihre Privatsphäre umfassend geschützt ist.

Port Forwarding

Falls Sie Port Forwarding benötigen – auch das unterstützt PrivateVPN. Dennoch müssen Sie deren Serverliste checken oder sie kontaktieren, um zu erfahren, welche Server verfügbar sind und wie das Set-Up funktioniert.

Remote Service für die VPN Installation

Auch wenn dies nicht wirklich eine Funktion ist, möchte ich unbedingt den Remote Installationsservice erwähnen. PrivateVPN ist erste VPN Anbieter, den ich kenne, der diesen Service anbietet. Wenn Sie also ein Problem mit der Installation Ihres VPNs haben, so hilft Ihnen ein Techniker von PrivateVPN und installiert für Sie das VPN. Wenn Sie zum Beispiel Ihre VPN Verbindung mit weniger Technik-affinen Menschen teilen, wie zum Beispiel mit Ihren Großeltern so ist der Service absolut hilfreich.

PrivateVPN: Betriebssysteme

Zusätzlich zu Windows lässt sich PrivateVPN auch mit weiteren beliebten Betriebssystemen wie Mac, Android und iOS nutzen. Die Gestaltung der Oberflächen ist jeweils sehr ähnlich, sodass Sie ganz einfach vom einen zum anderen wechseln können.

PrivateVPN für Mac OS

PrivateVPN für Android

PrivateVPN für iOS

9.4 Testergebnis
PrivateVPN Test Überprüfung

Nachfolgend sind die 7 Kriterien worauf wir dieses VPN bewertet haben

Servicequalität und den Kundenservice
9.4
Benutzerfreundlichkeit
9
Stabilität der VPN
9.5
Geräten: PC, Mac, IOS & Android
9.5
Zahl VPN-Standorte
9.3
Preis
9.4
Geschwindigkeit der Datenübertragung
9.4
PROS
  • High-Speed Anschluss
  • App für iPhone und Android
  • Erschwinglich
  • Remoteinstallationsdienst
CONS
  • Einige Konfigurationsoptionen

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar