Netflix VPN | Der große VPN Test

Netflix VPN: Wenn Sie Netflix von überall aus ansehen möchten und zudem von maximaler Sicherheit im Netz profitieren möchten, sind Sie mit einem virtuellen privaten Netzwerk perfekt beraten.

Allerdings kann die geographische Sperre, die es in vielen Ländern nicht ermöglicht, das heimische Netflix anzusehen, nicht von allen Virtual Private Networks aufgehoben werden. Deshalb ist es wichtig, ein VPN für Netflix zu wählen, das auch tatsächlich seinen Zweck erfüllt.

Wie Sie das beste und vor allem passende virtuelle private Netzwerk finden, erfahren Sie in diesem Beitrag.

update: Jul 2018

Netflix über VPN  

ExpressVPN Test | Unseren Erfahrung das virtuelle private Netzwerk

Heute geht es um ExpressVPN. Der VPN-Dienst verfügt über Server in vielen verschiedenen Ländern. Zudem erweist sich das ...

9.6
2 CyberGhost VPN | Erfahrung und Kosten das virtuelle private Netzwerk

CyberGhost VPN | Erfahrung und Kosten das virtuelle private Netzwerk

Bei CyberGhost VPN handelt es sich um ein kostenloses virtuelles privates Netzwerk, das die wichtigsten Funktionen ...

9.5
3 NordVPN Test | Meine Erfahrungen 2018

NordVPN Test | Meine Erfahrungen 2018

Nord VPN ist ein sehr guter VPN-Provider, der umfassende Services anbietet und zugleich der günstigste Anbieter auf dem ...

9.4

VPN Netflix: Streaming überall zu jeder Zeit

Netflix VPN 2018: Netflix ist DER Streaming Dienst für Filme, Serien, TV-Shows oder Dokumentationen. Seit es diese Plattform gibt, hat sich das TV-Verhalten der Bevölkerung vollkommen verändert. Weg vom linearen Fernsehschauen hin zum Streamen – das ist die große Entwicklung der letzten Jahre. Einen entscheidenden Teil zu dieser kleinen Revolution hat Netflix beigetragen. In 190 Ländern lassen sich heute Filminhalte on-demand über Netflix streamen.

Wenn Sie auch zu den vielen Nutzern des Streamingdienstes gehören, ist Ihnen vielleicht schon einmal aufgefallen, dass das Programm nicht in allen Ländern dasselbe ist. Netflix bietet in jedem Land ein anderes Programm an, und in jedem Land gibt es ein eigenes, individuelles Filmverzeichnis. An manchen Orten sind mehr Inhalte verfügbar, an manchen weniger. Welches Land das größte und beste Programm zur Auswahl hat, ist USA.

Vor allem zeigt Netflix in den Vereinigten Staaten immer die neuesten Folgen von Serien – so sind Sie dort also immer auf dem aktuellsten Stand. Allerdings können Sie dieses Programm außerhalb der USA leider nicht empfangen.

Netflix VPN Deutschland, kein Sperre

Aufgrund rechtlicher Gegebenheiten sind nicht alle Inhalte überall freigeschaltet. Netflix verfügt in jedem Land über unterschiedliche vertragliche Vereinbarungen mit den Produktionsgesellschaften. So ist zum Beispiel das amerikanische Programm in Deutschland nicht zu sehen und umgekehrt.

Sollten Sie zum Beispiel auf Reisen sein und Netflix nutzen wollen, so werden Sie feststellen, dass Sie außerhalb Deutschlands das deutsche Netflixprogramm nicht problemlos streamen können. Gleichzeitig können Sie in Deutschland nicht das Programm anderer Länder empfangen.

Netflix VPN Test 2018: Sie fragen sich jetzt sicherlich, ob es nicht irgendeine Möglichkeit gibt, diese geographische Sperre zu umgehen. Da kann ich Sie beruhigen – denn: Ja, ich habe die perfekte Lösung für Sie parat – ein virtuelles privates Netzwerk.

Mit einem VPN für Netflix können Sie sämtliche Netflix Programme streamen – ganz unabhängig von Ihrem jeweiligen Aufenthaltsort. Begeben Sie sich also zum Beispiel auf eine Auslandsreise, können Sie mit dieser Lösung auch dort ihre deutschen Lieblingsfilme oder -serien empfangen.

Netflix VPN USA: Umgekehrt ist es auch möglich, von Deutschland aus Netflix USA anzusehen.

Ein Virtual Private Network ist eine zu 100 Prozent legale Lösung, um das original Netflix Programm zu empfangen. Es handelt sich dabei nicht um Piraterie. Weitere Details erfahren Sie in meinem Netflix VPN Test 2018.

Netflix über VPN

Generell möchte ich Ihnen an dieser Stelle erst einmal kurz erklären, was ein virtuelles privates Netzwerk genau ist und warum sich ein VPN für Netflix eignet.

Der Begriff bezeichnet einen Dienst, der es Ihnen ermöglicht, Ihren eigentlichen Standort zu verstecken und Ihre geographische Position zu simulieren – sprich virtuell in ein anderes Land zu verlegen.

VPN Netflix: Ich möchte an dieser Stelle nicht in tiefe Details gehen, sondern nur die Basics erklären. Denn das, was Sie vor allem wissen müssen, ist: Ein VPN ist ein Service, der es Ihnen ermöglicht, Ihre geographische Position zu simulieren und in ein anderes Land zu verlegen. Auf diese Weise können Sie in allen Ländern, in denen Ihr VPN-Anbieter Server stehen hat, Netflix ansehen.

VPN Netflix – Wie funktioniert das? Dies funktioniert folgendermaßen: Der VPN-Server nimmt eine Vermittlerfunktion ein. Er vermittelt quasi zwischen Netflix – entweder der Netflix Webseite oder der App – und Ihrem Gerät, zum Beispiel dem PC oder Tablet. Auf diese Weise erhält Netflix Zugriff auf die IP-Adresse Ihres Endgeräts.

Dieses steht damit auf der White List bei Netflix. In dem Moment, wenn der Content beim VPN-Server angekommen ist, leitet ihn dieser direkt an Sie weiter. Und schon können Sie Netflix empfangen. Wichtig bei Ihrem VPN für Netflix ist: Es ist nicht mit irgendeinem virtuellen privaten Network getan, sondern es muss ein sehr guter Anbieter sein, damit es funktioniert.

Netflix VPN

VPN Netflix: Was tun, wenn es nicht funktioniert?

Jetzt denken Sie sich vielleicht: Super, ich habe ein virtuelles privates Netzwerk – dann probiere ich das doch aus und schaue mir meinen Lieblingsfilm aus der amerikanischen Netflix Bibliothek an. Und siehe da – es funktioniert nicht. Wie kann das sein? Die Erklärung ist relativ einfach. Es passiert häufiger, dass sich ein VPN für Netflix nicht eignet. Dies liegt daran, dass sich die Plattform permanent damit beschäftigt, sämtliche VPNs zu blocken. Denn: Die Unternehmen, die über die jeweiligen Filmrechte verfügen, fordern dies von Netflix.

Diese Forderungen werden auch im Vertrag festgehalten. Ob Ihr virtuelles privates Netzwerk zu denen gehört, die nicht erlaubt sind, erkennen Sie an der Nachricht “Hoppla, es ist wohl etwas schiefgelaufen: Streamingfehler”. Wenn Sie diese Message lesen, wurde Ihr Virtual Private Network blockiert.

Netflix führt einen stetigen Kampf gegen VPN-Anbieter. Einige Provider haben sich bereits geschlagen gegeben. Sie bieten den Zugang zu Netflix über ihre Server nicht mehr an, weil es einfach zu zeitintensiv und damit letztlich zu teuer für sie ist. Dafür ermöglichen sie den Zugriff zu anderen TV-Sendern, zum Beispiel RTL und Pro7/Sat1. Oder auch zu Plattformen wie etwa SkyGo. Manche entscheiden sich auch komplett gegen das Streaming und fokussieren stattdessen Gaming Services oder Torrents.

Aber: Was machen Sie, wenn Sie nun gerne Netflix ansehen möchten? Was können Sie gegen die Blockaden tun? Sie könnten zum Beispiel ausprobieren, ob Netflix möglicherweise mit einem anderen Server Ihres Anbieters funktioniert. Eine andere Möglichkeit ist, den Provider zu wechseln. Denn: Wenn Sie einen sehr guten Anbieter haben, werden Probleme mit Netflix gar nicht erst auftauchen. Denn ein Top Provider hat ausreichend Server zur Verfügung, über die Netflix gestreamt werden kann.

Tipp von Profi Gunter

Ein Großteil der Anbieter von virtuellen privaten Netzwerken bieten standardmäßig eine Geld-zurück-Garantie oder aber eine Probezeit an. Allen Netflix-Nutzern rate ich deshalb, erst einmal den Provider seiner Wahl auszuprobieren, um sicherzugehen, dass der Service auch tatsächlich für Netflix geeignet ist.

Finger weg von gratis Netflix VPN

Von gratis VPN-Diensten für Netflix rate ich Ihnen dringend ab. Es spricht nichts dagegen, ein kostenloses Virtual Private Network auszuprobieren. Aber ich bin mir relativ sicher, dass Sie sich diese Zeit sparen können. Denn: Es wird nicht funktionieren. Netflix hat die beliebtesten gratis VPNs geblockt. Darüber hinaus sind diese Dienste viel zu langsam, um streamen zu können.

Zudem sind gratis VPNs gefährlich. Dass heutzutage etwas gratis ist, kommt eigentlich so gut wie nie vor. Das heißt – wie verdient der Provider Geld, wenn er für seine Services nichts verlangt? Er verkauft Ihre Daten. Damit sind Sie online nicht mehr geschützt, und Ihre Privatsphäre ist nicht gesichert. Das sollten Sie unbedingt vermeiden. Daher lege ich Ihnen definitiv ans Herz, kein kostenloses Virtual Private Network auszuwählen.

Welches ist das beste Netflix VPN?

Es lässt sich nicht pauschal sagen, welches das beste virtuelle private Netzwerk ist. Vielmehr kommt es darauf an, wo Sie streamen möchten.

Netflix USA VPN: Es ist zum Beispiel etwas anderes, ob Sie Netflix USA in Deutschland ansehen möchten. Oder ob Sie etwa viel im Ausland sind und dort das deutsche Programm streamen möchten. Denn es ist so: Ein Virtual Private Network, das perfekt für das deutsche Netflix im Ausland funktioniert, muss nicht zwangsweise auch gut geeignet sein, um in Deutschland die amerikanische Version zu empfangen. Aber Sie müssen jetzt nicht verzagen.

Ich habe nämlich sämtliche virtuellen privaten Netzwerke getestet, die auf dem Markt sind. Bei meinen ausführlichen Tests stand unter anderem stets Netflix im Fokus. Ich habe also selbst getestet, ob die Dienste für Netflix funktionieren oder nicht. Deshalb können Sie getrost eines der VPNs aus der Liste weiter unten auswählen. Sie sollten damit nun Netflix nutzen können, obwohl Netflix viele Services blockiert.

Netflix VPN: Die Netflix-tauglichen Dienste können nicht nur die genannte Sperre aufheben. Vielmehr sind Sie extrem bedienfreundlich und lassen sich unkompliziert einrichten. Darüber hinaus bieten sie eine hohe Geschwindigkeit. Diese ist notwendig, um Filme in hoher Auflösung und hoher Qualität ansehen zu können.

Netflix VPN: Netflix mit VPN Nutzen

Wie mann ein Netflix Mut VPN nutzen kann, wissen Sie in der Theorie, wie es geht, Netflix über ein virtuelles privates Netzwerk zu streamen. Aber wie sieht es in der Praxis aus? Dies erkläre ich Ihnen anhand eines kurzen Tutorials im Folgenden. Grundsätzlich funktionieren die Anmeldung und Installation sehr einfach. Was vorab wichtig ist: Schließen Sie unbedingt ein VPN-Abonnement ab, bevor Sie aus Deutschland ausreisen. Denn so haben Sie keinen Stress, unterwegs dann auch noch das passende VPN suchen und sich registrieren zu müssen. So geht es Schritt für Schritt:

  1. Netflix VPN: Entscheiden Sie sich für einen Anbieter aus meiner Auflistung
  2. Gehen Sie auf die offizielle Webseite des Anbieters, indem Sie auf den orange-farbenen Button klicken.
  3. Dort müssen Sie Ihren Account anlegen und den Service abonnieren.
  4. Nun können Sie den Client downloaden. Sobald er heruntergeladen ist, installieren Sie diesen und starten ihn im Anschluss.
  5. Jetzt müssen Sie einen Server auswählen. Um das deutsche Netflix im Ausland anzusehen, nehmen Sie einen Server in Deutschland. Um das amerikanische Netflix in Deutschland anzusehen, verbinden Sie sich mit einem Server in den USA.
  6. Klicken Sie auf „Verbinden“
  7. Jetzt gehen Sie auf die Netflix Homepage oder öffnen die App – und es kann losgehen. Sie haben nun Zugriff auf Ihre sämtlichen Lieblingsfilme. Viel Spaß damit!

Worauf Sie generell achten müssen: Es kann einfach sein, dass einmal ein VPN-Server mit Netflix nicht funktioniert. Sollte dies der Fall sein, probieren Sie einen anderen aus. Falls der Anbieter zu viele Server hat, um jeden einzelnen zu testen, können Sie sonst auch den Support kontaktieren.

Dieser hilft ihnen und gibt Ihnen Tipps für den passenden Server – die meisten Anbieter helfen innerhalb weniger Minuten via Live Chat. So können Sie in kürzester Zeit eine potenzielle Netflix Blockade aufheben.

Im Fokus: Datensicherheit

Ein virtuelles privates Netzwerk erfüllt noch weitere wichtige Funktionen neben dem VPN for Netflix – nämlich: Es gewährleistet eine hohe Datensicherheit, während Sie sich im Netz bewegen. Sobald Sie mit dem Virtual Private Network verbunden sind, kann niemand mehr Ihre Aktivitäten im Internet nachvollziehen – weder der Internet Service Provider (ISP) noch Hacker.

Keiner kann so an Ihre Daten gelangen, denn die Verbindung schützt diese umfassend. Dies funktioniert so: Ihre Daten werden über einen Tunnel transferiert, der zwischen dem Server und dem Gerät aufgebaut ist. Sämtliche Daten, die durch den Tunnel geleitet werden, sind verschlüsselt und damit sicher. Eine weitere Funktion des Virtual Private Network besteht darin, Ihre IP-Adresse zu verstecken. Sie wird durch die Adresse des eigenen Servers ersetzt, sodass Sie sich vollständig anonym im Internet Netz bewegen können.

Dies bietet Ihnen den umfassenden Schutz Ihrer Privatsphäre – mit einem virtuellen privaten Netzwerk können Sie sich also im Internet rundum sicher bewegen.

Wir werden gerne Ihre Meinung hören

Hinterlasse einen Kommentar