Avast SecureLine VPN | Nach Anti-Virus jetzt ein VPN

Avast SecureLine VPN ist ein VPN, das Anwender unerkannt surfen lässt. Zunächst bekannt für seine Antivirus Lösung, bietet Avast nun die VPN Verbindung an. Damit können sich Nutzer anonym im Internet bewegen. Darüber hinaus ist das Avast SecureLine VPN in die Antivirus Lösung von Avast integriert.

Avast SecureLine VPN: Gratis Version versus Bezahltversion

Avast verfügt bereits über eine beträchtliche Anzahl an Nutzern. Viele verwenden die kostenlose VPN Version – Avast 2015. Wer allerdings mehr Services benötigt, sollte sich für die bezahlte Version entscheiden. Denn unerkannt surfen und auf diese Weise beispielsweise Seiten aufrufen, die im eigenen Land gesperrt sind, funktioniert nur mit der Bezahltversion von Avast.

TV Sender an jedem Ort empfangen

Viele Programmformate lassen sich nur in dem jeweiligen Land ansehen, in dem sie beheimatet sind. So kann der Sender BBC ausschließlich in Großbritannien empfangen werden; in anderen Ländern ist er blockiert. Die einzige Möglichkeit, dennoch Zugang zu den blockierten Seiten zu erhalten, ist der Zugang zu den gewünschten Webseiten über eine VPN Verbindung. Wer zum Beispiel BBC außerhalb von Großbritannien empfangen möchte, kann dies über eine bezahlte Avast SecureLine VPN Verbindung realisieren. Der Nutzer erhält automatisch über ein Avast Pop-up eine Einladung zur Bezahltversion des Avast SecureLine VPNs. So lässt sich die Blockade von Webseiten in bestimmten Ländern geschickt umgehen.

Auf gesperrten Seiten unerkannt surfen

Das Avast SecureLine VPN sorgt nicht nur dafür, dass Anwender unerkannt surfen und von überall ihren Lieblingssender ansehen können. Vielmehr profitieren sie von vielen weiteren praktischen Funktionen. Wenn Sie zum Beispiel in ein Land reisen, indem Seiten wie YouTube oder Facebook gesperrt sind, wie es beispielsweise in China der Fall ist, kann eine VPN Verbindung von Avast sehr hilfreich sein. Sie ermöglicht es, die IP-Adresse zu verbergen beziehungsweise zu verschlüsseln. Auf diese Weise bleibt der Standort des Nutzers unerkannt, und er kann nach Lust und Laune selbst auf in dem jeweiligen Land gesperrten Seiten unerkannt surfen.

Mike Star:  Wenn Sie einen VPN Anbieter suchen, sind Sie mit einem der Top 3 VPN Provider am besten beraten. An Platz 1 ist ExpressVPN – das beste VPN, das wir getestet haben.

Die am besten getesteten VPN-Anbieter

Kosten für das Avast SecureLine VPN

Die Preispolitik des Avast SecureLine VPNs ist etwas gewöhnungsbedürftig. Avast versucht, die Nutzer von einem Zweijahres-Abonnement zu überzeugen. Gängig bei der Wahl eines VPNs ist ein Einjahres-Abonnement. Hier profitieren Sie von einem besseren Preis im Vergleich zur monatlichen Buchung – zugleich müssen Sie sich nicht direkt für zwei Jahre verpflichten. Die Avast Preisgestaltung halten wir für nicht optimal, auch wenn man beim Zweijahres-Abonnement eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie gibt, sollte der Kunde nicht zufrieden sein. Hinzu kommt, dass es extra kostet, wenn Sie das Avast SecureLine VPN über das Handy nutzen wollen.

Avast SecureLine VPN im Überblick

Thema Eigenschaften
Verbindungsdaten unbegrenzt (Pro-Version)
Das Netzwerk Privat
Verschlüsselung 256-bit AES
Server Switches unbegrenzt
Server keine Angabe
IP adressen nicht verfügbar
Protokolle OpenVPN Protokoll
Clients für Windows PC, Mac, Android, iOS
Unterstützung Open Unterstützung für SSL-basierte Open VPN-Protokolle
VPN OpenVPN Protokoll mit einem 256-bit Verschlüsselung
Kundenservice Forum, Telefon (in USA kostenfrei via Skype)
Geld zurück Möglichkeit des Rücktritts innerhalb von 3 Tagen – in 30 Tagen erhält man das Geld zurück.
Abgedeckten Länder Deutschland, Niederlande, Großbritannien, Frankreich, Tschechische Republik, Süd-Korea, Singapur
Multi inloggen nicht möglich

 

Alles aus einer Hand: In Antivirus Lösung integriert

Avast SecureLine VPN ist in die Avast Antivirus Lösung integriert. Nutzer, die gerne alles aus einer Hand haben, sind damit gut beraten. Ich persönlich bin nicht unbedingt ein Fan von Paketen, die alles in einem integrieren. Ich schaue lieber individuell, was jeweils am besten ist. Aber für Nutzer, die Wert auf die einfache Bedienung möglichst vieler Funktionen inklusive Sicherheitsmaßnahmen wie Antivirus, Firewall und VPN, über eine einzige Plattform legen, werden Avast SecureLine VPN zu schätzen wissen.

Einfache Nutzung und ausgesprochener Bedienkomfort

Avast SecureLine VPN zeichnet sich durch eine einfache Nutzung und einen besonderen Bedienkomfort aus. Es gibt nur eine Option, die sich wählen lässt, wenn Sie Avast SecureLine VPN abonniert haben – und zwar der Server-Login, den Sie nutzen möchten. Sie können einen Server aus der Liste wählen oder einfach eine Verbindung mit dem nächsten Server herstellen. Protokolle oder Optionen lassen sich nicht auswählen, was die Bedienung nicht unnötig verkompliziert.

 Fazit: Mit dem Avast SecureLine VPN unerkannt surfen

Das Avast SecureLine VPN ist eine VPN Verbindung, mit der Nutzer unerkannt surfen können. Das VPN funktioniert gut, ist effizient und lässt sich einfach bedienen. Darüber hinaus erfüllt das VPN alle Basisfunktionen und geht nicht zu sehr in die technische Tiefe. So lässt es sich auch von weniger versierten Anwendern problemlos bedienen. Ich persönlich empfehle Ihnen allerdings nur, Avast SecureLine VPN zu verwenden, wenn Sie Torrent- oder P2P-Nutzer sind. Wenn Sie Interesse an der mobilen Version haben, so bietet Avast SecureLine VPN ebenfalls die passende Lösung – allerdings gegen einen Aufpreis.


VORTEIL:
  • Einfache Bedienung
  • Zuverlässige Verbindung
  • Schnelle Server

NACHTEIL:
  • Deckt nur wenige Länder ab
  • Mobilversion muss extra bezahlt werden
  • Kein Multi-Login möglich

vyprvpn 

6.4 Testergebnis
Avast Test Überprüfung

Nachfolgend sind die 7 Kriterien worauf wir dieses VPN bewertet haben

Servicequalität und den Kundenservice
6.5
Benutzerfreundlichkeit
6
Stabilität der VPN
6.5
Geräten: PC, Mac, iOS & Android
7
Zahl VPN-Standorte
7
Preis
5.5
Geschwindigkeit der Datenübertragung
6.5

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar