Was ist ein VPN | Die Vorteile im Überblick

Was ist ein VPN? Was ist eine VPN Verbindung? Dabei handelt es sich um ein virtuelles privates Netzwerk, dass Sie vor unbefugten Zugriffen im Internet schützt. Sämtliche Aktivitäten, die Sie im Netz tätigen, sind vollkommen anonym. Der Dienst eignet sich daher auch perfekt für Torrent- und P2P-Nutzer.

VPN was ist das? Bestimmt ist bei Ihnen schon einmal die Frage aufgekommen „Was ist ein VPN?“ oder „Was ist eine VPN Verbindung?“. Ich liefere Ihnen hier eine Antwort. In diesem Artikel erkläre ich Ihnen, wie Sie ein Virtual Private Network verwenden können. Vorab schon mal so viel: Der Hauptvorteil besteht darin, dass Ihre Daten geschützt werden und Sie sich sicher im Netz bewegen können. Denn: Der Schutz der Privatsphäre ist ein wichtiges Gut!

VPN Bedeutung: Was ist ein VPN und warum ist es wichtig?

wie functioniert VPNSie fragen sich vielleicht: „Wie funktioniert VPN? Was ist VPN Verbindung?“ Wir helfen Ihnen weiter und erklären im Folgenden, warum ein virtuelles privates Netzwerk wichtig ist.

Auch wenn Sie denken, dass Sie nichts zu verbergen haben – heute gilt es, super vorsichtig zu sein und verantwortungsbewusst mit den Daten im Internet umzugehen sowie diese zu schützen. Es ist ein bisschen wie zuhause – wenn Sie Ihre eigenen vier Wände verlassen, bleibt die Haustüre ja auch nicht sperrangelweit offen. Im Gegenteil – Sie schließen sehr wahrscheinlich die Tür ab. Genauso verhält es sich mit Ihren Daten. Sie müssen sie schützen, damit nicht Unbefugte Zugriff darauf erhalten.

Bestimmt ist es für Sie auch nichts Neues, dass öffentliche Hotspots unsicher sind und hier Ihre Daten ganz besonders geschützt werden sollten. Aber dennoch kann ich das nicht oft genug betonen. Die Deutschen besitzen eine riesige Menge an mobilen Geräten. So zählen wir hier etwa:

  • 49 Millionen Smartphone-Besitzer und
  • 34 Millionen Tablet-Besitzer

Schätzungsweise 45 Millionen Deutsche haben einen Computer.

Öffentlichen WiFi-Netzwerken

Die Wahrscheinlichkeit, dass jeder Deutsche mit einem dieser mobilen Geräte über ein öffentliches WiFi-Netzwerk bzw. einen HotSpot ins Internet geht, ist sehr hoch. Denken Sie einmal daran: Sie sitzen im Café, im Zug oder in Hotel. Überall sitzen die Menschen mit ihren Smartphones, Tablets oder Notebooks.

Mit öffentlichem WLAN verbinden: Öffentliche WLANs erweisen sich als extrem nützlich. So kann man sich nicht nur für ein paar Stunden ins Café setzen und mit einem Latte Macchiato an seinem Projekt arbeiten, E-Mails beantworten oder einen Text schreiben. Vielmehr ist es vor allem für vielreisende Geschäftsleute eine große Erleichterung in ihrer Produktivität, wenn sie auch die Reisezeiten für ihre Arbeit nutzen können. Wenn Sie beispielsweise Wartezeiten am Flughafen damit überbrücken, Mails zu bearbeiten, Präsentationen zu erstellen oder im Internet recherchieren können, so müssen sie dies nicht mehr abends zuhause oder am nächsten Tag im Büro erledigen. Damit lässt sich die Zeit zuhause der Familie widmen und im Office können sie sich direkt wieder des nächsten Projekts annehmen. Auch wer viel Zug fährt, weiß die Vorteile des öffentlichen WLANs in der Bahn zu schätzen. Gerade längere Zugfahrten sind dafür prädestiniert, Einiges wegzuarbeiten. Sie kennen das ja auch vielleicht von sich selbst – nach einer Bahnfahrt hat man schon einen Teil seiner Arbeit geschafft. Zudem lässt sich die Zeit natürlich auch dafür nutzen, einfach mal nur im Internet zu surfen, seine Social Media Accounts zu checken oder vielleicht sogar etwas online einzukaufen. Ein Buch für den nächsten Urlaub, Klamotten oder auch Musik oder Filme. Bei einer sehr guten Verbindung können Sie sich sogar die Zeit mit dem Streaming Ihrer Lieblingsserie vertreiben. Wie Sie sehen, haben öffentliche Hotspots vielfältige Vorteile.

Die Krux mit den öffentlichen WiFi-Netzwerken ist: Die Hotspots sind nicht nur super praktisch, aber leider auch in der Regel super unsicher. Für Hacker ist es ein Leichtes, über diese öffentlichen Netzwerke an Ihre Daten zu gelangen. Um die notwendige technische Ausstattung zu erhalten, muss man heutzutage auch noch nicht einmal mehr ein Profi sein. Daher passiert es auch entsprechend häufig, dass Rechner oder Smartphones gehackt und Daten etwa aus E-Mails oder aus dem Facebook-Konto geklaut werden. Fast 260.000 Deutsche sind bereits Phishing-Mails zum Opfer gefallen, über die Kontodaten gestohlen wurden. Dies ist ein ganz besonders wichtiger Aspekt – speziell dann, wenn Sie Ihre freie Zeit in öffentlichen WLAN Netzen dafür nutzen, etwas zu kaufen. Wie Sie ja alle wissen, ist es hierfür notwendig, seine Konto- oder Kreditkartendaten zu hinterlegen. Hier ist ganz spezielle Vorsicht geboten, denn nichts ist ärgerlicher als ein unbefugter Dritter bemächtigt sich Ihrer hochsensiblen Konto- bzw. Kreditkartendaten. Gleiches gilt für Online Banking. Auch wenn Sie nur ganz kurz online einen Blick auf Ihr Konto werfen möchten, eine Überweisung tätigen oder vielleicht einen Zahlungseingang prüfen möchten, sind Sie der Gefahr ausgesetzt, dass jemand versucht, Ihre Daten zu klauen und womöglich mit Ihrem Konto Schindluder betreibt. Das ist ein absolutes Worst Case Szenario, das Sie sicherlich unter allen Umständen vermeiden möchten. Mir jedenfalls geht es so.

Daher heißt meine Devise: Datenschutz ist alles. Doch: Wie können wir uns schützen?

Die Antwort ist eigentlich ziemlich einfach: mit einem virtuellen privaten Netzwerk.

Was ist VPN? Wie funktioniert VPN? Was ist VPN Verbindung? Wir helfen Ihnen gerne! Denn: Es existieren sehr viele Anbieter auf dem Markt. Um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen, haben wir die Provider und berichten hier auf der Seite ausführlich darüber.

Für jeden Nutzer steht, seinen individuellen Anforderungen entsprechend, das passende Virtual Private Network zur Verfügung. Doch was ist eine VPN Verbindung und was gilt es dabei zu beachten?

Kosten

Einer der wichtigsten Punkte bei der Wahl des richtigen Anbieters ist der Preis. Denn wir empfehlen Ihnen dringend, sich für kein Gratis-Abo, sondern für eine kostenpflichtige Version zu entscheiden. Damit haben Sie nicht nur umfassende Vorteile hinsichtlich der Funktionen. Vielmehr bieten die Bezahlversionen eine deutlich höhere Sicherheit. Und wenn Sie Fragen zu Ihrer verschlüsselten Verbindung haben, steht rund um die Uhr der Support zur Verfügung.

Schutz der Privatsphäre

Grundsätzlich wichtig zu wissen bei den Vorteilen eines VPN Dienstes ist es: Ein VPN schützt Ihre persönlichen Daten und Ihre Privatsphäre im Internet. Egal, was Sie im Internet machen, wo Sie sich bewegen, welche Aktivitäten Sie durchführen und an welchem Ort Sie online gehen – der VPN Client sollte immer aktiviert sein. Das heißt: Immer, wenn Sie eine Verbindung zum Internet aufbauen – und zwar nicht nur, wenn sie in einem öffentlichen WLAN sind, sondern auch, wenn Sie Ihr lokales Netzwerk nutzen – sollten Sie mit dem virtuellen privaten Netzwerk verbunden sein. Der VPN Provider sorgt dabei dafür, dass Ihre Daten stets verschlüsselt über einen VPN Tunnel geleitet werden. So ist es nicht möglich, dass sich Unbefugte Zugang zu Ihren Daten verschaffen können. Egal, welches VPN Protokoll Sie nutzen, es ist vor allem unbedingt empfehlenswert, nie ohne VPN-Verbindung ins Netz zu gehen. Sicherlich denken Sie jetzt, Sie haben ja nichts zu verbergen. Was soll schon passieren? Ein Fremder kann mit meinen Daten ja gar nichts anfangen. Ich rate Ihnen dringend – gehen Sie auf keinen Fall zu locker mit Ihren persönlichen Daten um. Denn selbst wenn Sie kein Online Banking, keine sonstigen Bankgeschäfte oder auch Einkäufe über das Internet erledigen – Ihre Daten können dennoch für Unbefugte einen großen Wert darstellen. Überlegen Sie sich einmal, wie nervig Sie es finden, wenn Ihnen dauernd Werbung, Werbebanner oder sonstige Ads eingeblendet werden. Ist häufig überflüssig oder? Und was denken Sie, wie der Werbetreibende auf die Idee kommt, gerade Ihnen diese Werbung anzuzeigen? Richtig: Ihr Surfverhalten wurde beobachtet, und auf Basis dessen erhalten Sie entsprechende Anzeigen eingeblendet. Also auch hier kommen Ihre persönlichen Daten und Ihr persönliches Verhalten im Internet zum Tragen. Jemand beobachtet dies und nutzt es dann für Werbung. Auch das möchten Sie nicht, oder? Deshalb gilt: Schaffen Sie mit einem virtuellen privaten Netzwerk Abhilfe! Schützen Sie sich vor Hackern und unberechtigten Zugriffen auf Ihre Daten! Schützen Sie Ihr höchstes Gut, nämlich Ihre Privatsphäre! Das VPN schützt Sie zuverlässig – und dies, nicht nur wenn Sie auf Reisen sind und über öffentliche Hotspots online gehen. Sondern auch zuhause.

Geographische Blockaden umgehen

Hinzu kommt, dass ein Virtual Private Network noch vielfältige weitere Vorteile mit sich bringt, auf die wir im Laufe dieses Artikels eingehen möchten. Zum Beispiel können Sie geographische Blockaden umgehen, wenn Sie sich mit einem entsprechenden VPN Server verbinden. Sie wissen jetzt vielleicht nicht genau, was mit geographischen Blockaden gemeint ist? Ich erkläre es Ihnen: Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Lieblingsserie im deutschen Fernsehen, einen Lieblingsfilm, eine TV-Show, die Sie gerne sehen möchten, oder ein Sport Ereignis, das Sie auf keinen Fall verpassen möchten. Das Problem ist nur, dass Sie sich gerade gar nicht in Deutschland, sondern im Ausland befinden. Aufgrund rechtlicher Copyright Vereinbarungen hat der jeweilige Sender wahrscheinlich nur die Rechte für Deutschland, nicht aber für andere Länder. Das heißt, wenn Sie zum Beispiel auf Geschäftsreise im Ausland wie etwa Asien oder generell außerhalb der deutschen Grenzen sind, werden Sie, wenn Sie Ihren Lieblingsfilm aufrufen, statt des Films die unschöne Fehlermeldung „Dieser Film kann nur in Deutschland gesehen werden“. Denn: Für das Land außerhalb Deutschlands, in dem Sie sich befinden, hat der Sender die Ausstrahlungsrechte nicht. Aber – nicht verzagen: Es gibt eine Lösung, nämlich ein VPN. Sie verbinden sich einfach im Ausland mit einem in Deutschland befindlichen Server, und schon können Sie Ihre Lieblingssendung streamen. Dies gilt auch umgekehrt. Etwa, wenn Sie von Deutschland aus Netflix USA streamen möchten. In diesem Fall verbinden Sie sich einfach mit einem Server in USA. Details dazu folgen später in diesem Artikel. Was Sie weiterhin erfreuen wird: Sie können bei den meisten Anbietern via Multi Login auch die VPN-Verbindung mit Freunden oder Familie teilen – dann können Sie voneinander getrennt schauen und zugleich Kosten sparen, weil Sie gemeinsam eine Verbindung nutzen.

Was bedeutet die Abkürzung „VPN“? Was ist VPN?

Aber gehen wir nochmal einen Schritt zurück und widmen uns der Begriffsdefinition. Den Begriff haben Sie bestimmt schon häufiger gehört. Doch Sie haben sich vielleicht auch schon gefragt „Was ist VPN Verbindung“ und wofür stehen die drei Buchstaben eigentlich? Das ist ganz einfach – ich erkläre es Ihnen und gebe Ihnen sehr gerne eine Antwort auf die Frage „Was ist eine VPN Verbindung?“.

Wikipedia erklärt die Abkürzung folgendermaßen:

Virtual Private Network (deutsch „virtuelles privates Netzwerk“; kurz VPN)

Was ist ein VPN? Was ist eine VPN Verbindung?

was ist vpn verbindung

Wie funktioniert VPN?

Was ist VPN Verbindung? Ein Virtual Private Network ist für den privaten Gebrauch bestimmt. Um sich einzuloggen, benötigen Sie ein Nutzerkonto bei einem entsprechenden Anbieter. Sobald Sie dieses haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und dem Passwort anmelden.

Was ist VPN Verbindung und wo liegen die Vorteile? Der Vorteil dieser verschlüsselten Verbindung besteht darin, dass die Daten über einen Tunnel an ihren Zielort gelangen. Das heißt, auf dem Weg kann kein unbefugter Dritter darauf zugreifen. So sind sowohl Ihre Aktivitäten im Internet als auch Ihre Daten maximal sicher.

Wenn Sie sich fragen „Was ist eine VPN Verbindung?“, dann helfen wir Ihnen sehr gerne weiter. Auf dieser Seite „diebestenVPN.de“ schreibe ich umfassende Artikel über Anbieter von VPN-Software. Ich habe alle selbst getestet, und Sie können sich auf meinen Rat verlassen. Ich liefere Erklärungen zu Fragen wie „was ist VPN?“, „wie funktioniert VPN?“ oder „was ist VPN Verbindung?“.

Die Anbieter haben alle eine essenzielle Gemeinsamkeit: Sie gewährleisten Ihre Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten im Netz. Zudem können Sie anonym im Netz surfen und unabhängig von möglichen geographischen Sperren sämtliche Webseiten von überall auf der Welt aufrufen.

Ihre Verbindung wird deshalb nicht langsamer, es ist nichts blockiert und niemand verfolgt Ihre Bewegungen im Netz.

Die Vorteile im Überblick

Neben Sicherheit, Anonymität und dem Aufheben geographischer Blockaden bringt ein virtuelles privates Netzwerk noch weitere Vorteile mit sich:

  • Im Home Office arbeiten: In diesem Fall haben Sie Zugriff auf Ihren Firmenserver. Diesen realisieren Sie am besten über eine sichere VPN-Verbindung. So bleiben Ihre sensiblen Geschäftsdaten in Sicherheit.
  • Deutsches Fernsehen im Ausland: Sie befinden sich auf Reisen und möchten dennoch deutsches TV empfangen? Auch hierfür benötigen Sie ein Virtual Private Network. Denn in anderen Ländern außerhalb Deutschlands können Sie häufig die deutschen Sender nicht ansehen. Dies hat urheberrechtliche Gründe. Um nicht blockiert zu werden, hilft ein VPN-Abonnement weiter. Damit können Sie problemlos von überall nicht nur deutsche Sender, sondern auch wichtige Sportereignisse wie die Fußball WM, die Tour de France oder auch die Olympischen Spiele anschauen. Sie melden sich einfach auf einem Server in dem Land an, aus dem Sie den Sender empfangen möchten. Zum Beispiel auf einem deutschen Sender, wenn Sie ZDF sehen möchten. So sieht es aus, als würden Sie sich in Deutschland befinden, und Sie empfangen den Sender mühelos – auch vom Ausland aus
  • Zensuren umgehen: Wenn Sie im Ausland leben, haben Sie nicht auf alle Webseiten uneingeschränkten Zugriff. Hinzu kommt, dass Länder wie China bestimmte Seiten komplett sperren – wie zum Beispiel Facebook oder auche Porno- und Pokersites. Diese Zensuren lassen sich allerdings umgehen – nämlich mit einem virtuellen privaten Netzwerk wie zum Beispiel IPVanish oder ExpressVPN. Damit können Sie anonym, sicher und unzensiert im Internet surfen.

Formel 1 oder Netflix von überall zu jeder Zeit

Formel 1 oder auch Netflix lassen sich zum Beispiel ebenso nicht von überall auf der Welt aus anschauen. Ich zum Beispiel bin ein sehr großer Formel 1 und Sebastian Vettel Fan. Aber: Die Rennen live zu sehen, ist gar nicht so einfach – denn nicht von allen Ländern aus ist das möglich. Dasselbe gilt für Netflix. Das Netflix Angebot in Deutschland sagt mir nicht so sehr zu, weil die Auswahl stark begrenzt ist. Netflix USA finde ich viel besser. Auch darauf habe ich von Deutschland aus keinen Zugriff. Außer – und jetzt kommt die Lösung – mit einem VPN-Abonnement.

Ohne meiwie functioniert VPNn virtuelles privates Netzwerk könnte ich gar nicht mehr leben. Sobald man eingeloggt ist, sorgt die verschlüsselte Verbindung dafür, dass Sie das amerikanische Netflix Angebot empfangen und F1 ansehen können. Das Ganze ist absolut legal. Netflix weiß zwar eigentlich, was Sie tun, aber unternimmt nichts dagegen. Sie haben also gar nichts zu befürchten.

Den Filmgesellschaften gefällt das natürlich gar nicht, und sie wehren sich zum Teil auch dagegen. Was sie in dem Fall tun können ist, ihre Filme nicht bei Netflix zur Verfügung zu stellen. Aber auch hier hat Netflix eine schlaue Lösung gefunden: Sie produzieren Filme und Serien einfach selbst. Zudem bringen sie tolle Dokumentarfilme heraus.

Was ist VPN Verbindung? Ein virtuelles privates Netzwerk ist meiner Ansicht nach ein Muss für jeden Haushalt. Es kostet nicht viel und bietet dafür aber ein Höchstmaß an Sicherheit und Komfort.

Was ist eine VPN Verbindung? Hier auf dieBestenVPN.de helfen wir weiter und schlüsseln detailliert auf, welche Anbieter die Besten sind, was sie jeweils bieten und wie sich die jeweiligen Funktionen unterscheiden. So erhalten Sie einen guten Überblick und können sich leichter für einen bestimmten Anbieter entscheiden.

Ein virtuelles privates Netzwerk ist keine Software

VPN Verbindung was ist das? Was bedeutet VPN Verbindung? Manchmal habe ich schon den Fehler begangen, das Virtual Private Network eine Software zu nennen. Aber – ein VPN ist keine Software, sondern vielmehr ein Netzwerk: wie auch der Name virtuelles privates Netzwerk schon sagt.

Auf meiner Seite dieBestenVPN.de teste ich alle Anbieter persönlich und schreibe Bewertungen. Jedes Netzwerk, wie zum Beispiel ExpressVPN oder PureVPN, hat andere Eigenschaften und verfügt über unterschiedliche Funktionen. So können je nach Provider beispielsweise folgende Kriterien variieren:

  • Geschwindigkeit
  • Multi-Login
  • Firewall
  • Kosten
  • Serverstandorte etc.

Um von der verschlüsselten Verbindung zu profitieren, benötigen Sie ein Abonnement. Jeder Anbieter verfügt über seine eigene Benutzeroberfläche. Zudem können Sie jeweils individuelle Ihre Einstellungen vornehmen und sich auf Ihrem jeweiligen Wunsch-Server anmelden. Ich rate Ihnen bei der Wahl des VPNs auch dazu, sich für einen Provider zu entscheiden, der eine einfache Benutzeroberfläche bietet. Denn nichts ist ärgerlicher, als Sie müssen sich erst durch eine komplizierte Bedienung bzw. Navigation kämpfen. Und keine Sorge, in der Regel können VPNs auch von technisch weniger versierten Nutzern unkompliziert bedient werden. Damit Sie genau wissen, welches VPN am besten zu Ihnen und Ihren Anforderungen passt, finden Sie viele nützliche Artikel zu diesem Thema hier auf dieser Seite. Schauen Sie am besten regelmäßig hier vorbei, wir aktualisieren die Beiträge auch kontinuierlich.

Wir haben sämtliche VPNs mit allen Einstellungen auf dieBestenVPN.de ausführlich getestet und auf den Prüfstand gestellt. Anhand der umfassenden Informationen, die Sie hier auf der Seite finden, können Sie eine viel leichtere Entscheidung treffen, welches virtuelle private Netzwerk am besten für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.

Mehr VPN in Verbindung stehende Artikel

Möchten Sie mehr wissen wollen über Datenschutz und Sicherheit lesen Sie diesen Artikel:

TOP ANBIETER fur öffentlichen WiFi-Netzwerken

 

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar