Was ist der VPN Kill Switch | Brauchen wir diese Funktion

Was ist der VPN Kill Switch? Der Kill-Switch wird fast in jedem VPN-Review erwähnt. Es ist eines dieser Merkmale, das von einem guten VPN-Dienst nicht mehr berücksichtigt wird. Ich habe noch nie einen Artikel über den Kill-Switch geschrieben und es ist Zeit, das jetzt zu tun.

Was ist der VPN-Kill-Switch-Funktion

Was ist der VPN Kill Switch
Was ist VPN Kill Switch? Diese VPN-Funktion wird auch als Netzwerksperre, App Kill, EverSecure oder Vigilant bezeichnet. Ein gutes VPN bietet diese Funktionalität als eines der Merkmale, um den Kunden weiter zu schützen, sollte die Verbindung unerwartet verloren gehen. Das einzige was Sie als VPN-Benutzer tun müssen, ist den Kill Switch zu aktivieren.

Was passiert genau?

Es ist kein spezielles Problem für Windows-, Mac-, iOS- oder Android-Benutzer. Während der Internetnutzung kann die Verbindung nur unterbrochen werden. Dies geschieht manchmal. Mit dem Kill Switch sind Sie immer geschützt, da sich das VPN immer wieder in Verbindung setzt, sodass Ihr OS (OSV) geschützt ist (NordVPN Kill Switch oder ExpressVPN Kill Switch).

Es gibt auch VPN-Anbieter (wie VyperVPN KillSwitch), die zwei Kill Switch-Anwendungen anbieten. Nämlich das erste wie oben diskutiert, aber auch eine zweite Option dieser Funktion. Sie können die Kill Switch-Einstellung auch verwenden, damit der VPN-Provider immer aktiviert werden muss, bevor Sie eine Verbindung zum Internet herstellen können. Auf diese Weise werden Sie nie ungeschützt ins Internet gehen.

Bestes VPN mit Kill Switch

Ist ein VPN Kill Switch wirklich notwendig?

Für die meisten Internet-VPN-Benutzer ist ein Kill-Switch unnötiger Luxus. Ihre privaten Daten werden nicht sofort gestohlen, wenn Sie im unbewachten Moment im Internet ungeschützt sind. Außerdem ist diese Funktion manchmal irritierend. Jedes Mal, wenn eine Verbindung nicht hergestellt wird und immer erst Kontakt mit dem VPN herstellt, kostet es Zeit. Auf der anderen Seite werden wir niemals mehr ungeschützte Nutzung des Internets gebrauchen. Dies ist einer der Vorteile eines VPN-Pakets, und wenn es ein Teil des VPN-Anbieters ist, ist es ratsam, es zu verwenden.

Ein Beispiel für zwei Anwendungen des Kill-Schalters

 Wann ist ein Kill Switch notwendig

Wenn Sie sich mit P2P und Torrents beschäftigen (BitTorrent), würde ich auf jeden Fall einen VPN-Anbieter empfehlen, der eines der Features eines Kill-Switch besitzt. Bei der Verwendung von Torrents Sites wie qBittorrent, Deluge oder Transmission ect. ist nähmlich Ihre IP-Adresse sichtbar? Einer der Vorteile eines VPN-Anbieters ist, dass diese sensiblen Informationen abgeschirmt sind. Der VPN-Anbieter stellt Ihnen automatisch einen anderen Anmeldestandort zur Verfügung und schützt Ihre aktuelle IP-Adresse

Wenn Sie einen Film herunterladen und die Internetverbindung vorübergehend fällt, beträgt die Zeitspanne 0,01 Sekunden, und Sie können nie wieder Kontakt aufnehmen, ohne dass der VPN-Anbieter zuerst das Internet kontaktiert.

Der Download ist in den Niederlanden noch nicht illegal, wird aber beispielsweise in Deutschland bestraft. In den Niederlanden gibt es Parties wie BREIN, die alles tun, um den Download in den Niederlanden auch strafbar zu machen. Immer noch nicht erfolgreich, weil der ISP (Internet Service Provider) nicht damit arbeiten will und weil es vom Gericht behandelt werden muss. Sollte es jemals wahr werden, dass der ISP Ihre Protokolldaten an Dritte weitergeben muss, werden sie nichts sehen können, weil Sie immer unter dem Schutz eines VPN gearbeitet haben. Schließlich werden Ihre vollständigen Protokolldaten verschlüsselt.

Siehe Artikel: Download Anonymous Torrents

Was ist der VPN Kill Switch

 

Andere Vorteile eines VPN-Anbieters

Ein VPN-Anbieter schützt Ihre Internetkommunikation von A nach B. Wenn der VPN-Anbieter „On“ ist, werden alle Daten von diesem Zeitpunkt an verschlüsselt. Es wird für Dritte (Regierung, ISP, Hacker) unmöglich sein, diese Informationen für fehlerhafte Geschäfte zu nutzen, die für Sie schädlich sind.

Viele von Ihnen werden sich fragen, warum Sie ein VPN brauchen, weil Sie nichts zu verbergen haben. Jetzt ist es auch wahr, dass 99,9% der VPN-Nutzer nichts zu verbergen haben. Ich bin daher besorgt, dass die dritte Partei nichts schädliches im Internet tut. Es hat mit der Privatsphäre zu tun. Wenn wir so gut durchdacht wären, würden wir keine Schlösser mehr benutzen. Wir würden vertrauen, dass unser neues Fahrrad ohne Schließung noch immer am Bahnhof sein würde …….

Leider ist dies nicht der Fall. Es gibt Parteien im Internet, die dieses Recht nicht respektieren und unsere Internetdaten weiterverkaufen oder unsere Identität missbrauchen, die sie von unserem Computer oder Mobiltelefon gestohlen haben.

Ein VPN-Anbieter schützt Sie nicht nur über Ihr Heimnetzwerk, sondern auch andere Geräte können diese Sicherheit über eine einfach zu bedienende App nutzen. Ab sofort sind Sie im öffentlichen WLAN-Netzwerk geschützt.

Siehe Artikel: Gefahren öffentlicher WIFI-Netzwerke

Kostenlose VPN-Anbieter

Was ist der VPN Kill SwitchDie Versuchung ist großartig für die Auswahl eines kostenlosen VPN-Anbieters, da Sie sich nicht der Gefahren eines kostenlosen VPN-Anbieters bewusst sind. Warum würden Sie für etwas bezahlen, wenn es auch kostenlos ist. Aber seien Sie Vorsichtig! Kostenlose VPN-Provider sind gefährlich. Meine Mutter sagte immer: Nichts ist frei im Leben, also pass auf !!!

So ist es auch mit Unternehmen, die kostenlose VPNs anbieten. Sie tun es nicht aus Wohltätigkeit. Dies sind hart umkämpfte Unternehmen zum Zwecke des Gewinns. Es gibt große Summen, die investiert werden in die Infrastruktur mit einem Team von Fachleuten auf ihrer Seite. Die Datenströme, die Sie angeblich kostenlos nutzen, sind daher nicht frei.

Aber wie sieht das Einkommensmodell von diese kostenlosen VPN-
Anbieter aus, wenn sie für die von ihnen angebotene Dienstleistung keine Abonnementgebühr erheben? Es ist sehr einfach. Sie sind das Produkt! Alles, was Sie im Internet tun gebrauchmachend vom ihre KOSTENLOSE VERBINDUNG, wird aufgezeichnet. Diese Protokolldaten sind Gold wert, weil es Unternehmen oder kriminelle Organisationen gibt, die wiederum viel Geld für diese Informationen zahlen.

Was kostet ein VPN-Anbieter?

Ein VPN-Anbieter kostet Ihnen monatlich 2 Bier. Jeder sollte in der Lage sein dieser Betrag zu bezahlen. Viele VPN-Anbieter zeigen den Preis einfach in USD. Der durchschnittliche VPN-Preis beträgt 3 bis 9 US-Dollar pro Monat. Der Preis hängt vom VPN-Anbieter ab. Dies ist einfach zu kontrolieren, indem Sie überprüfen, wie viele Länder mit ihren Servern vorhanden sind und wie viele Server sie pro Land haben. NordVPN und ExpressVPN sind in vielen Ländern und haben beispielsweise mehr als 50 Server in Amerika. Sehen Sie sich ihren Helpdesk an, weil es immer schön ist, nicht zu lange warten zu müssen, wenn Sie eine Frage oder ein Problem haben.

Diese Infrastruktur fehlt bei einer kleinen VPN-Organisation, die möglicherweise ein gutes Netzwerk hat, aber sie schießen zu kurz für das oben genannte

Um unseren kostenlosen und billigen Bedürfnissen gerecht zu werden, müssen Sie sich das Folgende genauer ansehen. Dieser TIP ist sehr wichtig.

Betrachtet man den durchschnittlichen Preis eines längerfristigen VPNs, sind diese im Durchschnitt immer die günstigsten. Aber es ist in der Natur des Menschens, nicht so eine längere Frist zu halten, die „gruselig“ ist, und das verstehe ich auch. Aber wir können über diese Angst mit dem folgenden Ansatz und ein wenig Hilfe vom VPN-Anbieter sprechen.

Was ist der VPN Kill Switch

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar